Ganzheitliche Therapiekonzepte
Marianne Kasjan    Heilpraktikerin und Gesundheitscoach


Ernährungsberatung

Kann man Krankheiten wegessen?

Zu vielen Erkrankungen gehört eine entsprechende Ernährung, um den Körper zu entlasten und den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen. Nahrungsmittel haben die unterschiedlichsten Wirkungen auf den Organismus. Positive und negative.


Allgemein anerkannt ist, dass viele Krankheiten ihre Ursache in einer falschen Ernährung haben. Die meisten Wohlstandskrankheiten sind zu einem geringen Anteil von erblichen Faktoren abhängig.


Trotz einer leistungsfähigen Medizin sind wir scheinbar nicht in der Lage, den hohen Prozentsatz aller vorzeitigen Todesfälle, die auf Zivilisationskrankheiten zurückzuführen sind, zu vermeiden.


Die Wahrheit in Bezug auf Ernährung ist ganz einfach: wir sind, was wir essen. Durch eine Veränderung der Essgewohnheiten können Krankheiten kostengünstig positiv beeinflusst werden.


Hochwirksame Nahrungsmittel können dazu beitragen

  • Entzündungen zu hemmen
  • Den Alterungsprozess zu verlangsamen
  • Chronische Krankheiten verhindern oder behandeln
  • Das Energieniveau erhöhen
  • Die Stimmung aufhellen
  • Stress vermindern
  • Den Körper entgiften
  • Das Herzkreislaufsystem schützen
  • Den Cholesterinspiegel senken
  • Das Gewicht reduzieren
  • Demenz positiv beeinflussen
  • Die Sehkraft erhalten
  • Das Hautbild verbessern
  • Und so weiter


Viele Menschen leiden heutzutage unter Übergewicht

Die Ursachen sind vielfältig, z. B. zu wenig Bewegung, zu hohe Kalorienaufnahme, falsche Essgewohnheiten, Fehlbesiedelung des Darms mit Keimen, Stress oder hormonelle Ursachen, um nur einige zu nennen.


Für alle, die eine Ernährungsberatung zum Abnehmen wünschen: hier muss zuerst die Ursache des Übergewichts gefunden werden. Sind Krankheiten als Ursache ausgeschlossen, kann eine Ernährungsumstellung dauerhaft eine schlanke Figur bringen.


Heutzutage muss eine Diät keine Strapaze mehr sein und mit vielen Entbehrungen einhergehen.






Anruf
Karte