Ganzheitliche Therapiekonzepte
Marianne Kasjan    Heilpraktikerin und Gesundheitscoach




Stress - Erschöpfung - Burnout

Menschen, die in einen Burnout geraten, finden nicht die Balance zwischen den Anforderungen des Alltags und den Einstellungen zur eigenen Leistung. Betroffene achten kaum oder gar nicht auf ihre psychischen und körperlichen Grenzen.


Diese Anzeichen sollten Sie aufhorchen lassen: andauernde Müdigkeit, Energiemangel und Erschöpfung, Schlafstörungen, Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, verminderte Leistungsfähigkeit, häufige Erkältungen, Atembeschwerden und Engegefühl in der Brust, Schwindel, Kopf- und Rückenschmerzen sowie Interessensverlust.

Der Verlauf der Erkrankung kann schleichend sein, da die Warnsignale oft ignoriert werden.


Raus aus der Abwärtsspirale

Suchen Sie Hilfe auf und lassen Sie klären, ob es sich um isolierte Symptome handelt oder eine andere Erkrankung. So können Schilddrüsenunterfunktion, eine chronische Infektion, eine Tumorerkrankung, aber auch eine Depression ähnliche Symptome aufweisen. Wichtig ist hier die richtige Diagnose.


Ein Leben auf halber Flamme

Den Status der eigenen Stresshormone kann man durch eine Laboruntersuchung bestimmen. Es gibt Laborparameter, die aufzeigen, wie hoch die Stressempfindlichkeit des jeweiligen Menschen ist und in welchem Maße der Körper bereits durch Stress oder Burnout belastet ist usw.


Und was kann helfen?

Als erstes, die Stressoren so weit wie möglich auszuschalten. Oft geht das nicht vollständig. Dann können sogenannte Adaptogene und Vitalstoffe helfen.

Lassen Sie sich in meiner Praxis ausführlich beraten. Stress und Burnout können zu ernstzunehmenden Entgleisungen physiologischer Körperfunktionen führen.





Anruf
Karte